Gestüt Niederrheins Naida trumpht groß auf: Sehenswerter Ehrenrang im Klassiker

Viel hätte nicht gefehlt und die Mülheimer Trainingszentrale von Yasmin Almenräder hätte eine klassische Siegerin mit nach Hause gebracht.
Im mit 500.000 Euro dotierten 161. Henkel Preis der Diana - Deutsches Stutenderby über 2.200 Meter lief Gestüt Niederrheins Naida unter Topjockey Bauryzhan Murzabayev ein solch beherztes Rennen, dass ein Ehrenrang hinter der Sensationssiegerin Diamanta aus dem Gestüt Brümmerhof gelang.

„Wir sind aber trotzdem überglücklich. Denn Naida lief ein Bombenrennen und war zuletzt schnellstes Pferd. Zweiter in einem deutschen Klassiker zu werden ist etwas ganz Besonderes. Da können wir stolz drauf sein“.

Auenquellerin Virginia Joy landet Volltreffer im Düsseldorfer Zweijährigen-Rennen

Im einleitenden Zweijährigen-Rennen wurden 20.000 Besucher aber auch Zeuge einer ganz besonderen Speedleistung der Auenquellerin Virginia Joy, die mit dem fliegenden Holländer Adrie de Vries vom letzten Platz kommend ihre Gegner allesamt einsammelte.

Ihr Trainer Jens Hirschberger zeigte sich denn auch restlos begeistert: „Das war sehenswert. Sie vertritt ja eine eher späte Familie, deshalb hat sie keine Nennung für ein besseres Rennen. Aber da bin ich zuversichtlich, dass wir für die Stute etwas passendes finden werden“.

(04.08.2019)