Die dreijährige Mülheimer Stute Skrei gewinnt den Düsseldorfer 32. Großen Sparkassenpreis

Die 89:10 Außenseiterin Skrei aus dem Rennstall des Mülheimer Trainers William Mongil hat am Sonntag vor 14.200 Besuchern den mit 35.000 Euro dotierten 32. Großen Sparkassenpreis auf der Galopprennbahn Düsseldorf gewonnen. Mit dem französischen Jockey Marc Robert Lerner im Sattel setzte sich die dreijährige Stute in dem über 1400 Meter führenden Listenrennen sicher mit 1 ½ Längen gegen Gülden Görl (Alexander Pietsch) und der Mitfavoritin Scapina (B. Maurzabayev) durch. Besitzer Matthias Seeber (Sottrum) erhält für den ersten Karrieretreffer von Skrei 17.500 Euro Siegprämie.

Für William Mongil, dem ehemaligen Aga Kahn-Stalljockey war es der 101. Erfolg als Berufstrainer. „Die Stute mag eigentlich elastischen Boden, aber das Tempo war unterwegs nicht all zu schnell und der Jockey konnte sich das Rennen von der Spitze aus bestens einteilen“, resümierte ein überglücklicher Siegtrainer.

(19.08.2018)