Kenny allein nach Haus

Einen ganz starken Auftritt erlebten die Besucher im finalen Rennen der Sonntagsveranstaltung in Dortmund Wambel. Mit Kenny gewann ein Santiago-Sohn aus dem Mülheimer Form-Quartier von Marian Falk Weißmeier.

Der fünfjährige Wallach lief für Besitzer Philippe van der Linden und Nicol Oelerking in der Schlußphase ein einsames Rennen und gewann mit 7 ½ Längen vor Bahama Moon und Favorit Mod.

„Lukas Delozier servierte Kenny einen passenden Rennverlauf. Dabei hat er sich auch entsprechend gelöst, das Pferd hat schon eine gewisse Klasse“, kommentierte der Siegtrainer zufrieden nach dem über 2500 Meter führenden Verkaufsrennen. Der Siegtoto für den Co-Favoriten Kenny zahlte 2,6:1.

(19.01.2020)