In Liebe zum Sieg

Just In Love sorgt gleich beim Debüt für einen Mülheimer Erfolg im französischen Clairefontaine; Marian Falk Weißmeier trainiert die Zweijährige am Raffelberg.

Das war sehenswert. In einem Zweijährigen-Rennen über die Meile im französischen Clairefontaine holte sich Just In Love gleich bei ihrem mit 22.000 Euro dotierten Debüt eine Siegvisitenkarte ab.

Unter der Jockette der Stunde, Sibylle Vogt (25), wurde die von Marian Falk Weißmeier für die Ecurie Normandie Pur Sang von Simon Springer trainierte Zweijährige immer bestimmender. Schließlich gewann sie überzeugend gegen Diction und der lange führenden Zara De Luxe (Trainer Andreas Suborics, Köln).

Auf Sieg gab es für die Mülheimer Stute 10,7:1. Auch ihre Reiterin Sibylle Vogt reitet in überragender Form, nicht nur seitdem sie zuletzt in Mülheim das 77. Silberne Band der Ruhr mit New Harzburg gewann. Alleine seit Montag waren es 5 (!) Siegritte in Frankreich.


(23.10.2020)