Legal Rights mit tollem Siegauftritt

Der 2,2:1 – Favorit kommt im französischen Le Croisé – Laroche souverän Start-Ziel zum Erfolg.

Raffelberg-Trainer Marian Falk Weißmeier durfte sich am Sonntagabend über einen gelungenen Frankreich-Ausflug freuen.

Im mit 14.000 Euro dotierten Prix des Lutins, einem Verkaufsrennen über 2.500m setzte sich Legal Rights, ein dreijähriger Hunters Light-Sohn, ohne Mühe Start-Ziel durch.

Der als 2,2:1-Favorit gestartete Hengst aus dem Besitz von Philippe Van Der Linden und Nicol Oelerking hatte keine Probleme, die Angriffe von Clever Duchess abzuwehren. Der Franzose Yohann Bourgois saß im Sattel.

(13.12.2020)