Mülheimer Hengst Sassoon brilliert in Chantilly

Wahnsinn! Der Raffelberger Trainer Jean-Pierre Carvalho siegt mit Gestüt Höny Hofs Sassoon in Frankreich und könnte mit vier Top-Dreijährigen im Deutschen Derby vertreten sein.

Was für ein Tag für die Mülheimer Trainingszentrale. Mit dem für das Gestüt Höny Hof (Oberaula) von Raffelberg-Trainer Jean Pierre Carvalho vorbereiteten dreijährigen Hengst Sassoon gewann am Montagabend im französischen Chantilly ein weiterer Mülheimer Top-Dreijähriger, dieses Mal ein mit 35.000 Euro dotiertes Classe 1-Rennen über 2.200 Meter.

Der Soldier Hollow-Sohn, der zuvor bei seinem Saisoneinstand in Köln bereits als Sieger mächtig Eindruck machte, bringt sich mit diesem Frankreich-Treffer für das IDEE 152. Deutsche Derby in Hamburg ins Gespräch.

Geritten vom Franzosen Maxime Guyon setzte sich der Hengst aus dem Mittelfeld kommend, schließlich mit einem kurzen Hals Vorsprung gegen Millebosc und dem Favoriten Djo Francais, einem weiteren Franzosen durch. Der Sieg zahlte auf den Carvalho-Schützling 101:10.

Damit kommen nunmehr mit Mythico, Sun of Gold, Sea of Sands und Sassoon vier Galopper aus der Mülheimer Talentschmiede von Trainer Jean-Pierre Carvalho. Sie zählen damit zum Favoritenkreis für Deutschlands wichtigstes Galopprennen am ersten Julisonntag in Hamburg.

(26.04.2021)