Damanda Pride macht alle stolz

Almenräder-Stute gewinnt mit „Umschauen“ in Bad Harzburg.

Dass Damanda Pride bereits im Frühjahr als ein steigerungsfähiges Pferd galt, hatte ihre Trainerin Yasmin Almenräder in einer Trainerumfrage beim Fachmagazin Galopp Intern geäußert. Am zweiten Bad Harzburger Meetingstag folgte nun der erste Karrieretreffer der von Michael Renz (Köln) gezogenen Stute.

Nach zwei Frankreich-Starts holte sich Damanda Pride unter Anna van den Troost ihren ersten Sieg im Leben. Und der fiel Start-Ziel so überlegen aus, dass ihre Reiterin sich schon früh in der Zielgeraden nach den Gegnern umschaute.

„Ich kenne die Stute bestens von zu Hause. Da galoppiert sie nur einen Strich. Deshalb brauchte ich hier in Bad Harzburg nicht zu warten, bin gleich nach vorne gegangen. Das sah sehr gut aus“, sprachs und nahm die Ehrenpreise gleich doppelt in Empfang.

Erfolgstrainerin Yasmin Almenräder weilte nämlich nicht vor Ort, dürfte sich aber dennoch über den ersten Karrieretreffer der für die in den Farben der Almenräder Trainingsbetriebe GmbH gelaufenen Siegerin besonders gefreut haben.

(23.07.2021)