Vier Mülheimer Erfolge in Köln

Neben Axel Kleinkorres im Kölner Hauptrennen gewinnen auch Yasmin Almenräder (2) und Marcel Weiß auf der Weidenpescher Parkbahn.

Was für ein erfolgreicher Start für die Mülheimer Trainer bei der Samstagsveranstaltung in Köln. Gleich zum Auftakt gewann Donna Florentina (14:10) die Eröffnungsprüfung für die dreijährigen sieglosen Stuten. Dabei servierte der für den krank gemeldeten Adrie de Vries eingesprungene Andrasch Starke der talentierten Stute aus dem Stall Schmeer ein Traumrennen.

Der Kistenritt gestaltete sich zum Siegritt. „In Mülheim zuletzt wurde sie unter Wert geschlagen. Diesmal hat alles gepasst. Donna Florentina löste sich problemlos. Auf Dauer sehe ich in ihr eine Black Type-Stute“, kommentierte Yasmin Almenräder, der in der siebten Tagesprüfung auch mit Stall Mandarins Sovereign State (58:10) unter Antonia Mühlgasser ein weiterer Tagestreffer gelang.

Ein sehenswerter Erfolg ging auch an den Diana-Stall von Trainer Marcel Weiß. Der als Debütant angetretene Hengst Akua´rius (163:10) für den Stall Siepenblick wusste unter Jockey René Piechulek gleich voll zu überzeugen und siegte in souveräner Manier. „Er ist noch ein Riesenbaby, den man unterwegs unterstützen muss. Aber auch ein Pferd mit großem Talent, der wird seinen Weg machen.“

(31.07.2021)