Mülheimer Einlauf beim Kölner Union-Renntag

Trainer Marcel Weiß und Axel Kleinkorres gewinnen in Köln, Trainerkollegin Yasmin Almenräder siegt im französischen Wissembourg, Marian Falk Weißmeier in Saarbrücken erfolgreich.

Im mittleren Ausgleich über 2.200 Meter gab es eine Mülheimer Zweierwette beim Union-Renntag in Köln. Hier gewann Akua´rius unter dem Iren Sean Byrne beim dritten Start zum zweiten Mal. 8,4:1 zahlte der Siegtoto. Zweiter wurde Stall Selmas Sunday Kid unter der Regie von Yasmin Almenräder.

Finaler Sieger am Kölner Union-Renntag war ebenfalls ein Mülheimer. Adrie Vries ritt die von Axel Kleinkorres trainierte New Day als 2,2:1 – Favoritin zum Erfolg. Der Stall 100 Galoppfreunde 2.0 hatte allen Grund zum Jubeln.

Auch im Ausland gab es am Pfingstmontag einen Mülheimer Erfolg. Mit Damandas Pride siegte eine fünfjährige Adlerflug-Tochter aus dem Trainingsquartier von Yasmin Almenräder in einem mit 8.500 Euro dotierten Altersgewichtsrennen über 2.150 Meter. Im Sattel beim Drei-Längen-Erfolg saß der Niederländer Gijs Snyders

Bereits am Freitag holte sich die Mülheimer Trainingszentrale von Marian Falk Weißmeier den Tageshöhepunkt in Saarbrücken-Güdingen. Nach einem sehenswerten Ritt von Maike Riehl gewann Numerion für den Stall Ramon den Preis der Sparkassen über 1.900 Meter.

(06.06.2022)