Zwei Marian Falk Weißmeier-Erfolge in der Normandie

Commandeur und Sonderbar gewinnen für den Mülheimer Trainer im französischen Deauville.

In einem Lauf zur Fegentri-WM (Amateure) der Damen im französischen Deauville am Samstag kam mit Stall Hexenbergs Commandeur auch ein Mülheimer Pferd an den Start.

Und der sechsjährige Wallach sollte seine Fans nicht enttäuschen. Unter der Französin Lara Le Geay gewann er das über 2.200 Meter ausgeschriebene Verkaufsrennen (14.000 Euro Preisgeld) als 5,3:1-Außenseiter in sicherer Manier.

Auch am Sonntag agierte das Marian Falk Weißmeier-Quartier in Deauville ebenso höchst erfolgreich, denn der im Besitz von Harald Bischoff stehende Wallach Sonderbar gewann wunderbar.

Unter dem Franzosen Aurelien Lemaitre siegte der Vierjährige in einem mit 19.000 Euro dotiertes Ausgleichs-Rennen über 1.500 Meter. Am Toto notierte Sonderbar zum Kurs von 9,6:1.



(14.08.2022)